Die närrische Zeit ist für viele Rheinländer die schönste Zeit des Jahres. Wenn die Jecken-Saison am 11.11. eingeläutet wird, zieht es die Düsseldorfer Narren jedes Jahr aufs Neue zu den zahlreichen Sitzungen und anschließend zum Höhepunkt: dem festlichen Rosenmontagszug.

karnevals-umzug

 

Auftakt zum Düsseldorfer Karneval

Für den Rheinländer beginnt die närrische Zeit schon am 11 November, wenn das Erwachen der karnevalistischen Traditionsfigur Hoppeditz die Karnevalszeit einläutet. Das Spektakel kann seit dem 19. Jahrhundert auf dem Marktplatz vor dem Jan Wellem Denkbal beobachtet werden, wenn der Hoppeditz aus seinem Senftopf hervorkommt und so die närrische Session traditionell einläutet. In der rheinischen Metropole Düsseldorf hat es sich eingebürgert, dass der freche Hoppeditz sich einen verbalen Schlagabtausch mit dem jeweiligen amtierenden Bürgermeister bietet, der auch aktuelle Geschehnisse am Niederrhein nicht außen vor lässt.

In und um Düsseldorf finden nach dem Jahreswechsel dann karnevalistische Sitzungen statt, auf denen lokale sowie nationale Büttenredner und bekannte Komiker ihre Darbietungen dem Publikum zum Besten geben. Hier beginnt dann auch die Zeit der Funkenmariechen und Garden, die das ganze Jahr für diese spannenden Sitzungen proben und unter tosendem Applaus ihre Künste zeigen.

Der Straßenkarneval in und um Düsseldorf

karneval-rosenmontag

Der Straßenkarneval im Rheinland und ganz besonders in Düsseldorf ist über die Landesgrenzen bekannt. Schon am Altweiberdonnerstag, dem Beginn des traditionellen Straßenkarnevals, reisen jedes Jahr zahlreiche Besucher aus aller Welt in die Metropole am Rhein an. Hier wird dann schon gefeiert, gelacht und getanzt. In der Düsseldorfer Altstadt laden die örtlichen Gastronomen zu närrischen Partys ein, auf denen sowohl bekannte Karnevalshits aus der Vergangenheit als auch topaktuelle Songs gespielt werden.

In einzelnen Bezirken finden sogar die ersten Umzüge statt, bei denen es neben Kamellen auch Blumen, Schokolade oder andere Überraschungen für die anwesenden Zuschauer gibt. Höhepunkt ist jedoch der weltberühmte Düsseldorfer Rosenmontagszug, der vor allem durch die landesweiten Liveübertragungen seinen Bekanntheitsgrad immer weiter steigern konnte.

Düsseldorfer Rosenmontagszug – nicht ohne Jacques Tilly

Schon Monate vorher haben sich die Düsseldorfer Gedanken gemacht, mit welchem Prunkwagen sie in dem jeweiligen Jahr für Aufsehen sorgen können. Der bekannte Wagenbauer Jacques Tilly ist maßgeblich am Erscheinungsbild des Düsseldorfer Rosenmontagszuges beteiligt. Mit seinen weltberühmten Motivwagen prägt er den kritischen Karneval, der trotz der Feierlichkeiten auch auf politische Missstände und auf soziale Ungerechtigkeiten verweisen will.

In einigen Bezirken von Düsseldorf finden auch am Veilchendienstag kleinere Umzüge zum Ausklang statt, bevor dann am Aschermittwoch alles vorbei ist.